Hallensaison erfolgreich gestartet Endlich wieder Volleyball in der Halle vor Zuschauern! Die Hallensaison 21/22 Begann mit einem Heimspieltag der Damen 2 und der Mädchen U 14, zudem fuhren unsere Herren der SG in den Bayerischen Wald nach Miltach. Mit dem Derby gegen den VC Amberg III eröffnete unsere Damen 2 ihre Spielzeit. Dabei haperte es zunächst an der Einstellung und viel zu vielen Fehlaufschlägen! So war es kein Wunder, dass man mit 0:2 Sätzen in Rückstand gegen die Mädels von Markus Spörer geriet. Eine Standpauke von „Matze“ Mende weckte nicht nur unsere Mädels, sondern auch deren Kampfgeist. Ida stellte auf „Angabe von unten“ um, sehr erfolgreich! Über 25:22 und 25:20 glichen die TUS-Mädels unter dem Jubel vieler Muttis/Fans aus. Im Tie-Break zeigte man sich sehr stabil und holte mit 15:9 doch noch 2 Punkte, ließen aber zwei fast ratlose Trainer zurück. Sehr gelungen kann man den Einstand der Talente Maleen Kellner und Emily Auer bezeichnen! Die Männer aus Rieden/Schnaittenbach trafen in Miltach auf den Dauerrivalen aus Liga und Pokal! Es war wie immer ein enges Match! Unsere Jungs verloren Satz 1 und 2, gewann Satz 3 und 4 jeweils mit 2 Punkten Differenz. Im Entscheidungssatz ließ man sich nicht mehr bremsen (15:8)! Für einige FCR-Spieler war es der erste Bezirksliga-Einsatz mit einigen schmerzhaften Erfahrungen! Gegen den SV Wenzenbach stabilisierte sich das Zuspiel, welches im ersten Spiel lt. eigener Aussage von Sebastian Scholz „äußerst durchwachsen“ war jedoch konnte man in kaum einer Phase des Spiels die nötige Angriffsquote auf das Feld bringen! Durch deutlich zu viele Eigenfehler in Angriff und Annahme schenkte man das Spiel letztlich vollends her und musste sich mit 1:3 geschlagen geben! Auf ein Neues in 14 Tagen – dann im wunderschönen Abensberg! Ein großes Lob gebührt unserer Corona-Beauftragter Ane Siegert, die den Heimspieltag generalstabsmäßig vorbereitet hatte und mit Hilfe der Damen 2 bereits ab 11 Uhr am Samstagvormittag Kabinen, Küche und die beiden Spielhallen den Corona-Regeln entsprechend hergerichtet hatte. Premiere am Sonntagvormittag für unsere neuen Talente der Mädchen U 14 mit Betreuer Gerhard Kellner. Erstmals im schicken TUS-Dress liefen 7 Mädels auf! Der ASV Schwend trat mit älteren Mädels an und das sah man auch! Nach einem schnellen Satzverlust (7:25) zeigten unsere Mädels, dass man schon was abgeschaut hat und bot energischen Widerstand (17:25). Auch gegen den VC Amberg setzte man dies fort und nach einem 21:25 feierte man euphorisch ein 25:22. Im Entscheidungssatz lief es wie […]