„Heimspiel“ für unsere Damen!

Grüß Gott, liebe Volleyballfreunde/innen,

Großkampftag am Samstag ab 12 Uhr in der „Sachsenbau-Arena – ein außergewöhnlicher Spieltag in der 11er Bezirksliga, zu Gast sind 8 Mannschaften, die insgesamt um 24 Punkte spielen. Unsere wiedererstarkte Damen I geht nach den 2 Siegen in Grafenwöhr selbstbewusst in den „Heimspieltag“, der eigentlich keiner ist. Man muss in Runde 1 und …Stunden später in Runde 4 aufs Feld. Aber trotzdem brauchen unsere Mädels Euer aller Unterstützung, d.h. lautstarke Anfeuerung, um das Punktekonto weiter aufzustocken. Bitte macht morgen Werbung in Euren Familien, bei den Nachbarn, Freunden, Verwandten etc. und bringt alle am Samstag in unsere tolle Halle.

Der Staffelleiter hat folgende Spielfolge festgelegt:

12 Uhr: Runde 1: Schnaittenbach-Hahnbach III und Furth-Amberg

Runde 2: Neutraubling-Grafenwöhr und Wenzenbach-Wiesent

Runde 3: Neutraubling-Furth und Grafenwöhr-Amberg

Runde 4: Schnaittenbach-Wenzenbach und Wiesent-Hahnbach

Zunächst gilt es das Derby mit Aufsteiger Hahnbach III für sich zu entscheiden – trotz des Hinspielerfolges bedarf es einer konzentrierten Teamleistung und guter Stimmung, keiner sollte Hahnbach unterschätzen! Dann folgt wie gesagt in der Schlussrunde das Rückspiel gegen den SV Wenzenbach – in Furth verloren unsere Mädels glatt in drei Sätzen, also ist Revanche angesagt.

Am Sonntag bestreitet unsere U 16 Mädchenmannschaft ihre zweite Rund in der Sporthalle in Ursensollen. Gegner sind die SG Ursensollen/Rosenberg mit ihren beiden Vertretungen. Die „Erste“ spielt schon auf sehr hohem Niveau und glänzte z.B. in Schwend mit Läufersystem und Sprung-Flatter-Aufschlägen! Trotzdem wollen unsere Talente beweisen, dass man gut trainiert hat. Gegen die „Zweite“ wird es eventuell etwas besser, auch hier stehen zunächst Spielpraxis und Sammeln von Erfahrung im Vordergrund.

Bis Samstag!

Erster Heimspieltag 2020!

Guten Morgen, liebe Freunde der „bunten Bälle“,

auf geht’s in das Volleyballjahr 2020 am Samstag ab 14 Uhr in der „Sachsenbau-Arena“ – die Herren laden zum Heimspieltag gegen den VC Hohenfels/Parsberg und TSV Abensberg II ein. Zum Auftakt soll die Revanche gegen den VC Hohenfels/Parsberg angegangen werden. Im Hinspiel wurde die Scholz-Truppe „kalt“ erwischt, als man mit dem neuen Spielball spielen musste, ohne vorheriges Training, die Teams wurden einfach nicht gefragt! Die Folge eine Dreisatzniederlage. Zweiter Gegner ist der Verfolger TSV Abensberg II, auf den man erstmals trifft. Unsere Männer wollen beweisen, wer der Hausherr ist, brauchen aber unsere Unterstützung. Also macht Werbung bei Euren Freunden, Familien, Nachbarn etc. und seid bitte um 14 Uhr in der Halle.

Unsere Mädels spielen bisher eine Saison mit Höhen und Tiefen! Am Samstag steht in Grafenwöhr eine wichtige Runde an, treffen doch mit Gastgeber Grafenwöhr, Miltach und unseren Mädels die aktuell drei Letztplatzierten der Bezirksliga aufeinander. Und gerade an diesem Samstag fehlt ein Trainer – Sebastian Scholz spielt mit seinen Männern zuhause, Wolfi Heldmann ist beruflich im Ausland – also muss Mathias Mende trotz Gipsbein als Coach einspringen. Für unsere Mädels, die unter den letzten drei der Tabelle mit Abstand die wenigsten bislang absolvierten Partien haben, wird sich in Grafenwöhr entscheiden, wohin der Weg führt. Durch den Rückstand an Spielen kann man mit einem Doppelsieg bis ins obere Tabellendrittel vorrücken. Also positiv denken und selbstbewusst und mutig auftreten! Teamwork und Stimmung werden wohl den Ausschlag geben!

Am Sonntag wartet dann für unsere U 13-Mädels in Hahnbach ein schwerer Spieltag mit den Gegnern SV Hahnbach I + II, sowie dem ASV Schwend (m).

Bis Samstag.

Letzter Heimspieltag des Jahres!

Hallo Volleyballfans,

unsere Mädels der Damen II laden für Samstag ab 14 Uhr in die „Sachsenbau-Arena“ zum Heimspieltag gegen den VC Schwandorf und SVTUSDJK Grafenwöhr II herzlich ein. Unsere Mädels wollen ihre aktuelle Bilanz von 1 Sieg und 2 Niederlagen mit dem Heimvorteil und den Fans im Rücken verbessern. Das Hinspiel in Schwandorf hat man zwar verloren, aber da hat man sich weit unter Wert verkauft. Die Partie litt unter den unzähligen Unterbrechungen des Schiedsgerichtes. Man will Revanche nehmen. Auch gegen das Grafenwöhrer Team will man punkten – Trainer Mathias Mende baut dabei auf eine gute Tagesform seiner Mädels und die Unterstützung durch die Zuschauer. Aufgefordert sind die Spieler/innen der Herren- und Damenmannschaft. Die Spielfolge: TUS-Schwandorf, TUS-Grafenwöhr, Schwandorf-Grafenwöhr.

Unsere Jüngsten, die U 12-Mädels fahren am Sonntag in die Berufsschule nach Weiden und messen sich dort mit dem ASV Schwend (m) und Tabellenführer SV Hahnbach. „Du hast keine Chance, aber nutze sie“ – bange machen gilt nicht.

Bis Samstag.